Endlich geht es wieder los

Totholz musste aus den Baumkronen geholt werden.
Brennholz gab es genug.
Der Burgverein hat das große Glück, dass er von verschiedensten Firmen und Geschäften unterstützt wird. Besonders beliebt: Die Frühstückspende der Bäckerei Ripken.

Nach einer langen, für viele Aktive viel zu langen, Winterpause startete am Sonnabend, 5. März, für die „Burgarbeiter“ endlich wieder die Saison. Der Februarsturm hatte vielen Bäumen auf dem Gelände stark zugesetzt und deshalb mussten als allererstes die Wege freigemacht und die toten Äste aus dem Baumkronen geholt werden. Auch beim nächsten Treffen der „Burgarbeiter“ werden noch einmal Säge und Astschere gebraucht, um das Gelände für die Gäste herzurichten. Und dann werden wir den Burgturm herrichten. Er soll  zu Ostern wieder geöffnet werden soll – wenn die Pandemie es denn erlaubt.