Frühstück mit Aussicht

Die Arbeiten am Museumsturm laufen derzeit wegen der Corona-Pandemie auf Sparflamme. In einem Patenprogramm kümmern sich Mitglieder des Burgvereins um einzelne Projekte im Turm: Das Gefängnis wird wieder bewohnbar gemacht, die alten Teller, Tassen, Töpfe und Pfannen werden begutachtet und gesäubert, Schränke und Truhen werden aufgemöbelt, die Butzen werden hergerichtet, die Turmuhr wird zum Ticken gebracht – es gibt viel zu tun. Natürlich achten wir auf die Corona-Regeln: Wir gehen nur mit zwei oder drei Mann gleichzeitig in den Turm und arbeiten mit Maske und auf Abstand. Die Bäckerei Ripken, die unseren Verein von Beginn an großzügig unterstützt, ist auch diesmal wieder dabei: Die Helfer bekommen ein kostenloses Frühstück spendiert.