Neues vom Turm

Die Kanone geht ins Winterquartier und wir bekommen einen Bewohner

Ende Oktober geht die Saison für den Burgturm zu Ende. Eine der wichtigsten Aufgaben für die Burgarbeiter ist es dann, die „Napoleon-Kanone“, die am Eingang steht, ins Winterlager zu bringen …
… Außerdem wird jedes Jahr die Bettwäsche aus den Butzen geholt und ins trockene gebraucht. Ohne diese Maßnahme würde die Wäsche im feuchten und kalten Turm Stockflecken bekommen….
…Und schließlich hat uns Gerold Ahrens noch einen neuen Dauerbewohner gebracht, der die nächsten Jahre im Gefängnis verbringen wird. (Mehr zu den Arbeiten von Gerold Ahrens unter www.ahrens-ammersum.de)

"Fackeln am Turm" zum Saisonende

28. Oktober 2023 – Zum Abschluss der Saison 2023 zeigte sich der Burgturm noch einmal von seiner besten Seite. Die Burgarbeiterinnen und Bergarbeiter hatten ungezählte echte Katzen auf dem Gelände und dem Wall verteilt und fünf Feuerstellen eingerichtet. Im Turm sorgten Kerzen – diesmal elektrische – für eine heimelige Atmosphäre. Der Burggeist und der frisch geschlüpfte Sielschlonz beglückte vor dem Turm die Kinder, für die Großen gab es Glühwein, Bier und Gitarrenmusik am Lagerfeuer zum Mitsingen. Mit der Feuershow hinter dem Turm ging die letzte Veranstaltung des Burgvereins für 2023 zu Ende.

Schützen an der Burg

20. August 2023 – So langsam wird das zur Tradition: Der Schützenverein Altes Amt Stickhausen startet seinen Umzug durchs Dorf an der Burg Stickhausen und es ist Kaiserwetter. Apropos Kaiser: Der neue Schützenkönig heißt Arnold Hesse und er durfte die Strecke von der Burg zum Festplatz auf dem Königswagen fahren. Es ist ebenfalls Tradition, dass neben befreundeten Schützenvereinen der TuS Detern mit einer starken Abordnung den König zum Festplatz begleitet.
Der Schützenverein hat eine besondere Beziehung zur Burg Stickhausen, die 175 Jahre zurückreicht. Mehr dazu gibt es hier

Mittelalterey an der Burg

26. Juni 2023 – Doppelt so viele Lager wie im vergangenen Jahr und noch mehr Anmeldungen fürs kommende Jahr: Die „Mittelalterey“ rund um die Burg Stickhausen gewinnt immer mehr Freunde. Die Männer, Frauen und Kinder, die am vergangenen Wochenende freiwillig wie vor tausend und noch mehr Jahren lebten, fühlen sich offensichtlich wohl in Stickhausen. Viele, viele Besucher bewunderten die aufwendig und kunstvoll selbst gemachten Zelte, Kleidungsstücke, Werkzeuge und Waffen. Auch wenn es einige furchteinflößende Figuren unter den Darstellern gibt: Kinder lieben die „Mittelalterey“, denn alles darf man anfassen und überall gibt es Spiele, die ganz ohne Computer funktionieren.

Studenten vermessen die Burg

5. Mai 2023 – 42 Studenten und Studentinnen der Angewandten Geodäsie der Jade Hochschule haben Anfang Mai praktisch geübt, was sie theoretisch schon können. Vier Tage lang übten  die Viertsemester eine sogenannte topographische Aufnahme, bei der neben 3D-Geländepunkten auch denkmalrelevante Objekte (zum Beispiel Gebäude, Gräben, Brunnen und Findlinge) und die Nutzungsarten der Flächen festgehalten wurde. Aus den Messergebnissen wollen sie Lage- und Höhenpläne sowie ein dreidimensionales, digitales Geländemodell des Gebiets erstellen. 
Bereits vor zwei Jahren hatten Studenten der Jade Hochschule den Burgturm vermessen. Im vergangenen Jahr wurde aus den Messdaten der Turm in einer Projektarbeit realitätsnah im Computer nachgebaut. Das Video gibt es hier.